Maßnahme 1.3: Ausbau von kommunalen Straßen, Brücken und Stützmauern, Gehwegen, Dorfplätzen, Straßenbeleuchtung

alt

neu

 

Straßenbeleuchtung Obere Dorfstraße Satzung

Die Obere Dorfstraße im Marienberger Ortsteil Satzung teilt sich in drei Abschnitte auf und verbindet zwei größere Ortsstraßen miteinander. Auf einem etwa 140 Meter langen Teilstück diente lediglich eine Leuchte als Beleuchtung für die Wohnbebauung. In diesem Bereich wurden mittels Erdverkabelung 5 LED-Leuchten errichtet und damit die Verkehrssicherheit für den Ort und die Anwohner maßgeblich erhöht.

 

Fördersumme: 65 %

Antragsteller: Große Kreisstadt Marienberg

 

alt

neu

 

Ausbau der Straße und Erneuerung der Beleuchtung

Im Marienberger Ortsteil Satzung wurde die Hauptstraße auf einer Länge von 80 Metern grundhaft ausgebaut und die Entwässerung erneuert. Zudem wurden 6 neue LED-Leuchten errichtet, die die Verkehrssicherheit der Ortsdurchfahrt zusätzlich erhöhen.

Fördersumme: 65 %

Antragsteller: Große Kreisstadt Marienberg

 

alt

neu

 

Straßenbeleuchtung Reitzenhain

Die Ernst-Thälmann-Straße im Marienberger Ortsteil Reitzenhain bildet die zentrale Ortsdurchfahrt. Vom ehemaligen Rathaus zweigt eine Stichstraße als Erschließung der Grundstücke ab. An diesem 170 Meter langen Abschnitt gab es lediglich zwei Leuchten, die durch 6 energiesparende LED-Leuchten mit Erdverkabelung ersetzt wurden.

Fördersumme: 65 %

Antragsteller: Große Kreisstadt Marienberg

 

alt

neu

Straßenbeleuchtung Dresdner Straße

Die Dresdner Straße bildet die Ortsdurchfahrt der Gemeinde Niederwiesa. Gemeinsam mit dem Landkreis wurde die Teilsanierung der Straße ausgeführt. In diesem Zuge wurden auf einer Länge von 500 Metern neue LED-Lampen installiert.

 

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Gemeinde Niederwiesa

alt

neu

Straßenbeleuchtung Auenblick

Die öffentlich gewidmete Gemeindestraße Auenblick in Niederwiesa hatte bisher keine Beleuchtung. Im Zuge der Deckensanierung der 200m langen Straße wurden 4 LED-Lampen neu installiert.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Gemeinde Niederwiesa

alt

neu

Erneuerung und Neubau der Straßenbeleuchtung

Im Flöhaer Ortsteil Falkenau wurde die Beleuchtung von 14 Lampen der Dorfstraße auf einer Länge von 590 m auf LED umgestellt. An der sich anschließenden Straße Viehbigt war bisher keine Beleuchtung vorhanden. Bis zum Bereich des Ferienhofes erfolgte auf 560 m Länge die Errichtung von 10 LED-Lampen.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Stadtverwaltung Flöha

alt

K1024_neu

neu

 

 

 

 

 

Ausbau der Ortsstraße Birkenweg mit Teilstück Neuer Weg

Die gewidmeten Ortsstraßen Birkenweg mit Teilstück Neuer Weg in Oederan OT Memmendorf dienen als innerörtliche Erschließungsstraßen für Wohnhäuser, das ansässige Gewerbe und landwirtschaftlichen Flächen. Sie wurden erstmalig grundhaft ausgebaut, um langfristig ihren Bestand zu sichern.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Stadt Oederan

alt

neu

Ausbau der Rudolf-Breitscheid-Straße

Der grundhafte Ausbau der Rudolf-Breitscheid-Straße in Eppendorf verbesserte neben der Verkehrssicherheit auch die Erreichbarkeit der Wohnhäuser und die Entwässerung der Straße, deren Schäden bisher lediglich ausgebessert wurden.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Stadt Eppendorf


altneu

Ausbau der Straße „Am Seitenweg“

Im Marienberger Ortsteil Lauterbach wurde ein ca. 185 m langes Teilstück der Straße „Am Seitenweg“ grundhaft ausgebaut. Die Straße wurde mit Natursteinborden eingefasst, die Entwässerung angelegt und die Straßenbeleuchtung ergänzt bzw. erneuert. Somit konnte die Verkehrssicherheit wiederhergestellt und die Lärm- und Umweltbelastung für die Anwohner erheblich verringert werden.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Große Kreisstadt Marienberg

 

alt

alt

neu

Ausbau Gehweg am Friedhof

Der unbefestigte und in einem desolaten Zustand befindliche Fußweg an der stark frequentierten Straße wurde, um die Verkehrssicherheit der Fußgänger zu gewährleisten, grundhaft saniert. Außerdem wurden Parkflächen ausgewiesen.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Stadt Augustusburg

alt

alt

neu

neu

Dorfplatz Schönerstadt

Der unbefestigte Platz am Dorfgemeinschaftshaus in Oederan OT Schönerstadt wurde grundhaft ausgebaut und erstmals befestigt. Mit der Realisierung der Maßnahme wurden eine Freifläche zur Begegnung für die Dorfbevölkerung, ein barrierefreier Zugang und eine Zufahrt mit Parkplatzangebot geschaffen. Mit der Befestigung des Platzes werden die Nutzungsmöglichkeiten für das Dorfgemeinschaftshaus verbessert.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Stadt Oederan

alt

alt

K1024_SAM_0231

neu

Ersatzneubau einer Stützmauer

Um die uneingeschränkte Befahrbarkeit der Straße "Am Haflingerhof" wiederherzustellen, wurde die einsturzgefährdete Stützmauer (Baujahr 1960) auf einer Länge von 33 m erneuert. Es handelt sich um eine öffentliche Verbindungsstraße, die Wohnhäuser, Gewerbebetriebe sowie einen Reiterhof erschließt. Mit dem Ersatzneubau der Stützmauer wird die Verkehrs- und Erschließungsfunktion der Straße vollständig wiederhergestellt.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Stadt Pockau-Lengefeld

 

alt

 

neu

Straßenbeleuchtung Kriegwaldweg

Der Kriegwaldweg im Marienberger Ortsteil Rübenau verläuft direkt an der Grenze zu Tschechien und verfügte über eine Straßenbeleuchtung an Holzfreileitungsmasten, deren Standsicherheit stark gefährdet war. Im Zuge bereits erfolgter Sanierungsmaßnahmen der Fahrbahndecke wurden Erdkabel verlegt, so dass eine Umstellung des Beleuchtungsmodus realisiert werden konnte. So erfolgte der Rückbau der Holzmasten auf einem 1,4 km langen Teilstück und die Errichtung neuer Masten mit energiesparenden LED-Leuchten, wodurch die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und angrenzender Grundstücke gewährleistet werden kann.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Große Kreisstadt Marienberg

alt

neu

Ausbau der „Satzunger Kirchstraße“

Die „Satzunger Kirchstraße“ im Marienberger Ortsteil Satzung wurde in einem Abschnitt von 350 m Länge grundhaft ausgebaut, wobei die Fahrbahnbegrenzung, die Entwässerung und zum Teil die Straßenbeleuchtung erneuert und ergänzt wurden. Mit der Instandsetzung wurde die Verkehrssicherheit für die Anwohner erhöht.

Fördersatz: 65 %

Antragsteller: Große Kreisstadt Marienberg