Bildquelle: Greg Montani auf Pixabay

Gelungene Schulung und Vernetzung ehrenamtlicher Wanderwegewarte

Die LEADER-Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal mit ihren 17 Städten und Gemeinden aus den Landkreisen Mittelsachsen und Erzgebirgskreis umfasst eine Fläche von 750 km². Ein Teil des bestehenden Wanderwegenetzes mit einer Gesamtlänge von circa 1.200 km wird von vielen ehrenamtlich tätigen Wanderwegewarten mit großem Engagement gepflegt. Um ihre Arbeit zu unterstützen, lud der Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e.V. zu einer Informationsveranstaltung und Schulung am 12. Dezember in das medizinisch-kulturelle Zentrum „Lindenhof“ nach Leubsdorf ein. Mehr als 30 Wegewarte und Interessenten nahmen an der Veranstaltung teil. Jens Habermann, Projektmanager Touristisches Wegemanagement in der Tourismusdestination Leipzig Region, sowie Torsten Holzkamp vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. gaben als Referenten viele nützliche Hinweise zur Markierung und Beschilderung von Wanderwegen.

Auch der Erfahrungsaustausch kam nicht zu kurz. Wie platziert man Wegemarken richtig, welches Material ist für Wegweiser besonders geeignet – viele Fragen aus Theorie und Praxis zur Ausschilderung der Wege wurden in einer ausführlichen Gesprächsrunde beantwortet. Dieser Erfahrungsaustausch soll, geht es nach den Teilnehmern der Veranstaltung, im kommenden Jahr wiederholt werden. Denn neben theoretischen Grundlagen ist auch die Vernetzung der Wegewarte untereinander von großer Bedeutung.

Foto: Regionalmanagement

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Veröffentlicht in News.