Ideenwettbewerb erfolgreich beendet

Grundschulen der LEADER-Region wurden mit einem Preisgeld ausgezeichnet

Unter dem Motto „Aus grau mach BUNT – Lebensraum Schule gemeinsam gestalten“ hatte der Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e. V. zu seinem zweiten Ideenwettbewerb im Jahr 2022 aufgerufen. Angesprochen waren Grundschulen der LEADER-Region, die 2023 Projekte umsetzen möchten, die zur Verbesserung des Lernumfeldes der Schülerinnen und Schüler beitragen.

Gefragt waren neben kreativen Ideen vor allem die gemeinsame Problemerkennung und Lösungsentwicklung im Sinne einer Stärkung der Schulgemeinschaft und des sozialen Miteinanders. Besonderes Augenmerkt legte die Jury, die aus Mitgliedern unseres Vereins bestand, auf die Schaffung einer positiven Lernumgebung, verbunden mit der gemeinsamen Umsetzung des Projektes zwischen Grundschülern, Lehrern und Eltern. Bei der Vergabe des Preisgeldes von insgesamt 6.700 Euro wurde vor allem gewürdigt, inwieweit das Projekt auf die Grundschule ausstrahlt, wie viel Zeit und Engagement mit der Umsetzung verbunden sind und in welchem Maße die Schüler mitwirken.

So konnte beispielsweise die Grundschule Leubsdorf mit ihrem Projekt „Wohlfühloase mit buntem Gartenhäuschen“ bei der Jury punkten. Das Schulgartengelände soll zu einer einladenden Wohlfühloase und Ruhezone aufgewertet werden, so beschrieb es der Förderverein der Kindereinrichtungen von Leubsdorf e. V. im Wettbewerbsantrag. Das Gartenhäuschen wird einen farbenfrohen Anstrich erhalten, der im Kunstunterricht vorbereitet und innerhalb einer gemeinsamen Malaktion realisiert wird. Für ein „Grünes Klassenzimmer“ sollen Sitzgelegenheiten angeschafft, die Beetumrandungen erneuert und ein Treppenzugang zum Gelände angelegt werden.  Dies alles erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Schülern, Eltern und Mitgliedern des Fördervereins.

Mit „Treppenhaus in Farben“ brachten die Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“ Olbernhau und der Förderverein eine originelle Idee ins Spiel. Die weißen Flächen der beiden Treppenhäuser gefallen den Kindern nicht und sie möchten gern selbst den Wänden Leben einhauchen. Dazu schlugen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Motive vor und einigten sich schließlich auf das Thema „Tiere aus Märchen und Kindergeschichten“. Gemeinsam beratschlagten Lehrer, Elternvertreter und das Hort-Team, wie aus dem Wunsch Wirklichkeit werden kann. Unterstützt wird das Projekt von einer regionalen Künstlerin, die nach den Vorstellungen der Kinder Tierfiguren entwirft und diese als Umrisse auf die Wände überträgt. Die farbige Ausgestaltung übernehmen die Kinder selbst. Ein sehr gutes Beispiel zur Förderung des Selbstvertrauens, der Kreativität und demokratischen Mitbestimmung im Schulalltag.

Weiterhin wurden folgende Schulen mit einem Preisgeld für ihre Idee auszeichnet:

  • Grundschule Oederan
  • Grundschule Blumenau (Olbernhau)
  • Heiner-Müller-Grundschule Eppendorf
  • Evangelische Grundschule Lippersdorf (Pockau-Lengefeld)
  • Grundschule im Grünen Grünhainichen

Wir gratulieren allen Preisträgern herzlich und sind schon sehr auf die Umsetzung der Projekte gespannt.

Regionalmanagerin Andrea Pötzscher (r.) und der Bürgermeister der Gemeinde Eppendorf, Axel Röthling, übergaben am 14.12.2022 der Schulleiterin der Heiner-Müller-Grundschule Eppendorf, Birgit Fülling, die Urkunde und Präsente in Anwesenheit von Schülern der Klasse 4.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Veröffentlicht in News.