Nachlese zum Ideenwettbewerb für Vereine

„Unser Verein für ein naturnahes Umfeld“

Eine Müllsammlung in der Gemeinde, das Anpflanzen von Bäumen und Blumen, das Anlegen von Bienenweiden, Arbeitseinsätze im Wald, der Bau von Insektenhotels – das sind nur einige der eingereichten Ideen, mit denen sich 20 Vereine in diesem Jahr erfolgreich am Wettbewerb „Unser Verein für ein naturnahes Umfeld“ beteiligten. Ausgelobt wurde er vom Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal, der damit gemeinnützig arbeitende Vereine unterstützen und das ehrenamtliche Engagement fördern möchte. Dafür flossen Fördermittel aus dem LEADER-Budget der Region in Höhe von rund 13.000 Euro.

Zur feierlichen Preisverleihung am 9. September im Hotel „Waldesruh“ in Pockau-Lengefeld konnten 14 Vereine mit einem Preisgeld zwischen 500 und 700 Euro ausgezeichnet werden. Die Ideen zeugen vom Umweltbewusstsein der Vereine, von ihrem Bemühen um ein naturnahes und nachhaltiges Umfeld in den Dörfern und Kleinstätten der Region.

Gewertet wurden u.a. der zeitliche und personelle Aufwand, der Grad der Verbesserung des naturnahen Umfeldes und der Nutzen für alle Einwohner und Erholungssuchende.

6 Vereine wurden mit einem Preisgeld von 800 bzw. 900 Euro prämiert, da bei diesen Ideen der Aufwand bei der Umsetzung und die Nachhaltigkeit besonders hoch sind. Zu diesen 6 Vereinen gehören:

  • CVJM Lichtblick e.V. aus Niederlauterstein (Marienberg) für das Anlegen und die anschließende Pflege eines Blumengartens im Ort
  • Hopfgarten 2017 e.V. aus Großolbersdorf für das Anpflanzen von Obstbäumen am Spielplatz und das Anbringen von Nistkästen und Insektenhotels
  • Schützengesellschaft Schönerstadt 1862 e.V. (Oederan) für die Böschungsgestaltung am Spielplatz Schönerstadt mit Anpflanzung von Bäumen und Rasenansaat
  • SV 1870 Großolbersdorf e.V. mit der Beseitigung von Sturmschäden im Wald und Vorbereitung zur Wiederaufforstung
  • Förderverein Heiner-Müller-Oberschule Eppendorf e.V. mit der Umwandlung von gemeindeeigenen Rasenflächen in Blühwiesen
  • Förderverein Kita „Borstel“ e.V. Borstendorf (Grünhainichen) mit dem Anlegen einer Blüh- und Streuobstwiese mit alten Obstsorten

Wir bedanken uns herzlich für alle Einsendungen und wünschen den Vereinen viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Ideen!

Vertreter aus 20 Vereinen freuten sich über eine finanzielle Anerkennung aus der LEADER-Region. (Foto: Knut Berger)

Filmbeitrag des MEF 

(Start des Berichtes über den Ideenwettbewerb bei 5:03 min)