Antragstellung bei der Bewilligungsbehörde

Mit dem Erhalt des positiven Votums der Region stellen Sie einen neuen Antrag bei Ihrer zuständigen Bewilligungsbehörde (Landratsamt Mittelsachsen oder Landratsamt Erzgebirgskreis).

Alle für den Antrag benötigten Unterlagen haben wir unten stehend für Sie zusammengestellt.

Bitte beachten Sie, dass das positive Votum ab Datum des Entscheidungsgremiums vier Monate gültig ist!

Nach Abgabe Ihres Antrages bei der Bewilligungsbehörde im Landratsamt erhalten Sie eine schriftliche Eingangsbestätigung.

Danach ist bereits ein förderunschädlicher Maßnahmebeginn möglich. Jedoch besteht bei vorzeitigem Beginn noch kein Anspruch auf Fördermittel. In diesem Fall trägt der Projektträger das finanzielle Risiko.


Hier finden Sie die Formulare für die Antragstellung bei der Bewilligungsbehörde:

http://www.smul.sachsen.de/foerderung/3663.htm

Wählen Sie am Ende der Seite unter „Formulare“ Ihre zuständige Bewilligungsbehörde aus (Landratsamt Erzgebirgskreis oder Landratsamt Mittelsachsen).

Für die Projektträger der jeweiligen Entscheidungsgremien haben wir die benötigten Unterlagen für jeden Aufruf zusammengestellt. Um zur Übersicht zu gelangen, klicken Sie bitte auf das Entscheidungsgremium.